Konzerte

KONZERTE UND MUSIKALISCHE VERANSTALTUNGEN:

  • Montag, 25.12.2017 • 11:00 Uhr • St. Thomaskirche
    Kantatengottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag

Zurückliegende Konzerte


Montag, 25.12.2017, 11:00 Uhr, St.Thomaskirche

Festlicher Kantatengottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag

Predigt Propst Oliver Albrecht (Wiesbaden)
Liturgie Pfarrer Reiner Dietrich-Zender

Johann Christoph PEPUSCH (1667–1752)
Magnificat für Soli, Chor und Orchester

Renata Grunwald, Sopran; Johanna Krell, Alt;
Christoph Claßen, Tenor; Johannes Wilhelmi, Bass
Thomaskantorei; La Tirata (Ensemble pro Alte Musik)
Leitung Tobias Koriath

„Magnificat anima mea Dominum“ – „Meine Seele preist den Herrn”: so beginnt der Lobgesang Marias. So singt sie ihre Freude über die angekündigte Geburt Christi, durch die Gott sich den Machtlosen und Geringen der Welt zuwendet. Diese zentralen Verse der Advents- und Weihnachtsfreude sind vielfach vertont worden; die Fassung von Johann Christoph Pepusch begleitet den Gottesdienst am 25. Dezember in St.Thomas.

Der Komponist ist einer der weniger beachteten Jubilare dieses Jahres: geboren 1667, vor 350 Jahren, war gebürtiger Berliner und ein Zeit genosse Bachs. In den 1710er Jahren war er Musikdirektor in Oxford, und seinen Namen verbindet man vor allem mit der „Beggar’s Opera“ (Bettler-Oper), als deren Erfinder er gilt – sie wurde später das Vorbild für Brecht/Weills „Dreigroschenoper“.

Für seinen Dienstherrn in Oxford entstand u. a. das „Magnificat“ für Soli, Chor und Orchester. Dramaturgisch geschickt wechseln festliche und virtuose Chorsätze und Solo-Arien: emotional eindringliche Musik mit markanten Motiven, charakteristischen Tonarten und virtuos konzertierenden Solo-Instrumenten. Und gelegentlich blitzt auch der britische Tonfall von Pepuschs Kollegen und Konkurrenten Händel auf.

Cornelia Rost

Nach oben zur Übersicht