Neue Frankfurter Bachstunden

NEUE FRANKFURTER BACHSTUNDEN IN ST. THOMAS

Die Neuen Frankfurter Bachstunden finden ab 2018 im ­monatlichen Rhythmus statt. An jedem 19. eines Monats um 19:30 Uhr präsentiert die Konzertreihe in der St.Thomaskirche Musik von Johann Sebastian Bach in vielfältigen unterschiedlichen Besetzungen sowie spannende Kompositionen unterschiedlicher Epochen, die in Bezug oder auch im ­Kontrast zu den Werken des Barockmeisters stehen.

Die Reihe stellt die Orgel- und Kammermusik von Johann ­Sebastian Bach thematisch gefasst vor und nimmt seine ­Musik in den Dialog mit musikalischen Entwicklungen der Gegenwart. Jede Bachstunde beginnt mit einer kurzen Werk­einführung. Initiator der Reihe ist Kantor ­Tobias Koriath.

> Zurückliegende Bachstunden


Donnerstag, 19. Juli 2018, 19:30 Uhr

Très vitement

Orgelwerke von J. S. Bach, A. Guilmant und G. Litaize

Tobias Koriath, Orgel

Obwohl Bach niemals in Frankreich war, lernte er unter anderem bei dem berühmten Lüneburger Orgelvirtuosen Georg Böhm (ein Spezialist für die französische Orgel- und Verzierungskunst) die französische Orgelmusik kennen. Kantor Tobias Koriath wird einige Orgelwerke Bachs mit „französischem Charakter“ vorstellen. Als Kontrast erklingen Werke aus der französischen Orgelmusik der Romantik und Moderne.


Sonntag, 19. August 2018, 19:30 Uhr

Bach und Musik des Neoklassizismus

Musik von J. S. Bach, Ernst Pepping, Hugo Distler und Flor Peeters

Stefan Viegelahn spielt Orgelwerke von Johann Sebastian Bach im Kontext von Musik des Neoklassizismus, eine Richtung der 1920er Jahre, die sich durch das Streben nach Klarheit und Einfachheit der musikalischen Sprache auszeichnet, und die sich dabei an Kompositionen des 18. Jahrhunderts orientiert. Aus dieser Epoche erklingen Werke des belgischen Komponisten Flor Peeters, von Ernst Pepping und Hugo Distler (Orgelsonate op. 18 Nr. 2) sowie von Johann Sebastian Bach (u. a. Triosonate e-Moll und Präludium und Fuge a-Moll).

Nicht nur die Gegenüberstellung von „original“ und „neo“ dürften dabei spannend werden, sondern auch die Improvisationen in den beiden Stilen, mit denen der Organist das Programm abrundet. Stefan Viegelahn ist seit 2016 Professor für Kirchenmusik mit Schwerpunkt Orgelimprovisation an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt.


 Mittwoch, 19. September 2018, 19:30 Uhr

Neue Frankfurter Bachstunde mit der Thomaskantorei

Die Thomaskantorei singt Teile aus dem Programm der Orgelmeile Frankfurt 2018

ICH LASSE DICH NICHT LOS
J. S. Bach 1685 – 1750, Motette „Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn“ BWV Anh. 159
Felix Mendelssohn-Bartholdy, 1809 – 1847, Motette „Aus tiefer Not schrei ich zu dir“, op. 23,1
Motette „Denn er hat seinen Engeln befohlen“ Knut Nystedt 1915 – 2014
Gloria aus der Missa brevis op. 102